CROSSCUP – 2. LAUF IN SCHWARZENAU

Start zum 2. Lauf der heurigen Crossserie bei frühlingshaften Temperaturen in Schwarzenau. Warme Verhältnisse deutlich über 10 Grad plus und Sonnenschein ließen die langen Hosen als Minderheit erscheinen. Trotzdem rann bei vielen der Schweiß wie zum besten Sommerlauf. Und auch die Teilnehmerzahlen stellten so manchen angestammten Hauptlauf in den Schatten. Nicht jeder Waldviertelcuplauf brachte es auf 91 Teilnehmer auf der Langstrecke. Zusammen mit weiteren 21 Kindern liegt die Schwarzenauer Laufschallmauer nunmehr bei 112 Startern. Darunter auch eine Abordnung des ULV Krems, wobei schon die Namen auf ein Mitmischen in der Spitze verdächtig erscheinen. Letztendlich war es dann auch ein gemeinsamer Zieleinlauf von Wolfgang Hiller und Alois Redl nach 25:20. Damensiegerin wurde Bettina Zelenka.

In Schwarzenau war man wieder zur richtig crossigen Strecke vom Frühjahr 2008 zurückgekehrt. Der weiche Waldboden, der Weg an den Bäumen und Sträuchern vorbei, der Sprung über den diesmal nicht sehr breiten Bach, aber auch so manche Unebenheit verlangten den Läufern so einiges ab. Trotzdem war großteils Zufriedenheit unter den Sportlern festzustellen. Und von Zwettl war man ja schon einiges gewohnt. Denn schließlich erwartet man von einem Crosslauf ja auch nicht eine brettlebene Strecke mit Tartanuntergrund...

Übrigens blieb eine schwarze Jacke Größe 164 zurück. Diese wäre dann beim nächsten Crosslauf in Horn vom Besitzer abzuholen.

ERGEBNISSE

WALTER's Fotos (nicht selbst geschossen, er lief ja schließlich...)

2 Antworten

  1. get move
    Ich danke allen LäuferInnen !! 1) Für die Teilnahme 2) Für die Sportlichkeit 3) Für die Rückgabe (fast) aller Startnummern. Von 112 fand nur eine nicht zurück. GRATULATION an ALLE ! so long gerhard
  2. poltergeist
    Gratuliere allen Läufern!

Zur Werkzeugleiste springen