Finale des W4-Crosslauf-Cups 2012/13

Bericht von Rudi Cerny:

Cup 2012/2013, Endwertung

Damen: Barbara GRABNER

Herren: Alois REDL

Endwertung 15. Crosslaufserie (LINK)

Ergebnisse Gmünd (LINK)

Fotos von Manuela HAWLE-DUMSER

Auch mit ihren 15 Jahren kann die Waldviertler Crosslaufserie immer noch zulegen: 579 Teilnehmer scheinen heuer in den 7 Ergebnislisten der Serie auf, das sind um 50 mehr als im Vorjahr und damit absoluter Rekord. Immerhin 152 davon waren Nachwuchsläufer (um 35 mehr als in der 14. Serie), wodurch die Jugendförderung in Horn und Gmünd besonders zur Geltung kommt. 12 der 15 Serien gewann Alois Redl, so auch die heurige. Bei den Damen gibt es mit Barbara Grabner eine Premierensiegerin.

Neue Siegergesichter gab es auch beim letzten Crosslauf in Gmünd: Mit Andreas KAINZ und Maria HOLZAPFEL trugen sich zwei Läufer in die Siegerlisten ein, die noch keinen Crosslauf gewonnen hatten. Das Wetter wurde in Gmünd den üblichen Erwartungen voll gerecht. Die kompakte Schneedecke wurde am Vormittag durch eine dicke, aber wenig kompakte Auflage überzogen. Schneeräummaßnahmen bewirkten, dass eine relativ gut laufbare Strecke zur Verfügung stand. Trotzdem war es ein weiterer Schneelauf in der Blockheide (man kennt dort fast nichts anderes). Sicher auch ein Grund, dass leider einige den mühsamen Weg nach Gmünd auf teilweisen Schneefahrbahnen nicht auf sich genommen haben. Aber 64 Läufer in der Ergebnisliste sind denn doch nicht das schlechteste Ergebnis.

Mit etwas Glück wird der nächste Blockheidecrosslauf dann tatsächlich einmal ohne Schneeuntergrund stattfinden: für die 16. Crosslaufserie ist geplant, mit Gmünd bereits im November zu starten. Es werden sich uns ganz neue Aus- und Einsichten auftun... (R.C.)

1 Antwort

  1. barbara grabner
    Die Retzer wären zwar gerne gekommen (voll fit und motiviert), aber bei den wetterverhältnissen bleiben wir zuhause! Tut leid! Barbara&co

Zur Werkzeugleiste springen