interessantes Wochenende

Herausforderungen vielfältigster Art warteten am  Wochenende auf einige unserer Aushängeschilder: Es war das wohl ereignisreichste des Jahres...

 SONNTAG/1: Erich SCHARF erreichte bei seinem Marathondebüt in Berlin (wo nebenbei auch wieder ein neuer Weltrekord aufgestellt wurde - Patrik MAKAU in 2:03:38) eine Zeit von 2:52:02 , nach 1:21 zur Halbmarathonmarke wurde es erst ab Kilometer 35 langsamer, da allerdings deutlich. Erich wird in den nächsten Jahren hoffentlich noch öfter auf der Langstrecke zu sehen sein er hat sicher das Zeug zum LCW4 - Marathon - Zugpferd...

______________________________________

DONNERSTAG: Als erste absolvierten unsere Waidhofner ihre Kilometer beim Wiener Businessrun. Obwohl das Trio Bernhard HÖLLRIGL, Joachim Mödlagl und Rudi CERNY die Zeit des Vorjahres, die damals zum 2. Platz in der Teamwertung gereicht hatte, um eine halbe Minute verbesserte, reichte es diesmal "nur" zu Platz 5. Alle 3 finishten übrigens innerhalb einer halben Minute.

Ergebnisse

___________________________________

Samstag: Hervorragender 8. Platz für Daniel PFEIFFER beim Schneeberglauf, grad zwei Minuten hinter Alois REDL, in einer grandiosen  62er - Zeit. 20. Florian HABERSBERGER in 1:08. Zusammen mit "Gastläufer" Martin WALZER gab es Rang 2 in der Teamwertung

siehe untenstehender Bericht!!

Ergebnisse

____________________________________

SONNTAG/2: Andreas STIEGLECHNER belegt bei der Österr. Straßenlaufmeisterschaft  in Völkermarkt (Ktn.) in der Zeit von 35:25 den 35. Platz. Äußerst konstante Rundenzeiten würden auf ein gut eingeteiltes Rennen schließen lassen, was man da nicht rauslesen kann, in einem kurzen Statement von Andi:

Ich bin sehr enttäuscht über das Ergebnis. Ich habe das Rennen total verschnitten. 3:25 war eigentlich die Vorgabe, wenns gut läuft auch schneller. Es waren 4x2,5km Runden zu laufen, auf denen die einzelnen km sehr gut am Boden markiert waren. Nach dem Start blickte ich nach der 500m Marke auf die Uhr (1:30). Das war dann doch zu schnell und ließ nach. bei km 1 waren es 3:06. Nach dem 2.km wusste ich, dass hier etwas nicht stimmt (6:15). Die letzten 500m auf der Runde dann über 2minuten. Ich war total draußen und konnte schlicht weg nur mehr zu Ende laufen.
Beim Auslaufen antwortete mir ein Streckenposten (Feuerwehrmann) auf die Frage "Wie das ausgemessen wurde?", trocken mit: "Aso, die Markierungen sind nur geschätzt!

Die Meistertitel holen sich übrigens Günther WEIDLINGER (29:52) und Andrea MAYR (33:59)

Ergebnis

__________________________________

SAMSTAG/SONNTAG: Thomas SCHÖPF und Philip LANGTHALER bestritten die Nö. Mehrkampfmeisterschaften in St. Pölten in ihren Altersklassen. Thomas (Zehnkampf U18) musste nach dem ersten Tag leider krankheitsbedingt passen, Philip (Siebenkampf U16) hatte am zweiten Tag (nach gutem ersten) etwas zu kämpfen, beendete den Wettkampf aber auf dem "anständigen" 6. Platz.

Seinen letzten Auftritt in dieser Bahnsaison wird er in Zwei Wochen beim Regionenvergleich in Tabor (TCH) haben

Bericht

Kommentare sind deaktiviert

Zur Werkzeugleiste springen