MaxFun-Interview: Gerhard STITZ

"Wie macht das der Stitz?" werden sich sicher schon einige mal gedacht haben. Obwohl die meisten LCW4ler signifikant jünger sind als Gerhard STITZ, gibt es höchstens eine Handvoll LCW4ler, die signifikant schneller sind als er.

Das nächste Ziel des mittlerweile 56-jährigen ist der Wien-Marathon, wo er eine Zeit von unter 2:50h (!) anpeilt. Man kann sich vorstellen, dass der Bekanntheitsgrad eines solchen Ausnahmeathleten weit über die Grenzen des Waldviertels hinausgeht, weshalb er kürzlich von "MaxFun" interviewt wurde!

Das MaxFun-Interview findet man unter folgendem LINK

2 Antworten

  1. gerhard eichinger
    <strong><em>"Wie macht das der Stitz?"</em></strong> Hab g´hört du bist nicht auf facebook, d.h. vieeeeel Zeit zum trainieren - so macht das der Stitz! Gratulation - ein würdiger Vertreter der Silver Generation, obwohl - na ja.........................:-)
  2. Franz Langthaler
    Hallo Gerhard, Ich ziehe den Hut vor Deinen Leistungen! In der Trainingslehre gibt es einen Slogan: "Durch Ausdauertraining zwanzig Jahre Vierzig" - soll heissen, dass man durch regelmäßigen Ausdauersport zwanzig Jahre das Leistungsvermögen eines Vierzigjährigen erhalten kann. Gerhard: In 4 Jahren wirst du dann 41 ;-) Genieße den Wien Marathon - vom ersten bis zum 42. Kilometer ! Der Rest geht dann im Zielsprint.

Zur Werkzeugleiste springen