Ottensteiner Seelauf

Bericht von Rudi CERNY

Weder Landesmeisterschaften auf Bahn und Berg noch der Niederösterreich-Triathlon noch die Voranmeldung des "Punktevernichters" Günther Weidlinger können einem Lauf wie Ottenstein etwas anhaben. Wenn es etwas gibt, das man mit Landschaft, Waldviertel, Laufen und schönem Wetter verbinden kann, dann ist es der Ottensteiner Seelauf. Dort geht es großteils auch gar nicht um die Waldviertelcuppunkte (denn sonst wären nicht so viele am Start - 283 im Hauptlauf ist neuer Rekord), es ist ganz einfach der Name und das Flair (und sicher auch entsprechende Werbung) und keine äußeren Einflüsse können da den Zuspruch des Laufvolkes hindern.
"I schau mir die wilden Jungen schon lieber von hinten an!" Max Wenisch, sieben Mal bester Österreich beim Wien-Marathon, war an seinen Geburtsort Rastenfeld zurückgekehrt, um beim Heimatlauf teilzunehmen. Gegen die jungen Simon Kugler und Andreas Silberbauer hatte er zwar keine Chance (die Plätze waren bald vergeben und einmal mehr setzte sich Nationallangläufer Kugler durch), mit dem dritten Platz nur 22 Sekunden hinter Andi zeigte er aber, dass er keineswegs in Laufpension ist. 16 Sekunden hinterm Oldboy bestätigte Bernhard Höllrigl mit dem 4. Platz weiter aufsteigende Form. Marion-Vera Forster, begeisterte Waldviertelläuferin, voriges Jahr noch 2. in Ottenstein, gewann diesmal mit über einer halben Minute Vorsprung auf die 2. aus 2010, Silvia Preyser. Ulrike Peschel, zuletzt 3. in Horn, erzielte heute dasselbe Ergebnis. Ein interessanter Läufer ist auf Platz 19 zu finden: Alexander Rüdiger, mit dem Vereinsnamen ORF Money Maker angemeldet. Es war tatsächlich DER Money Maker der ORF-Sommerschiene, und auch ihn verbindet etwas mit Rastenfeld: Seine allererste Radioaußensendung (damals noch für Radio Niederösterreich) moderierte er 1994 in: - Rastenfeld!

ERGEBNISSE

2 Antworten

  1. so ich hatte ja günther weidlinger kontaktiert. heute habe ich von ihm eine antwort bekommen und diese lautete: er hat sich für diesen lauf NICHT angemeldet...
  2. <p>stimmt, rastenfeld ist wirklich die "perle des waldviertel-cups" :-)</p> <p>der money-maker war übrigens auch am donnerstag beim schöpfel-berglauf!</p> <p>lg</p>

Zur Werkzeugleiste springen