SCHWARZENAU – Lois war wieder da…

Der Winter war ins Land gezogen und der Wind blies den Startern beim Cupauftakt in Schwarzenau auf der Startgeraden herzhaft entgegen. Das war's aber auch schon mit Ungemach. Die alte Strecke (sie feierte witterungbedingt ein Comeback) war bei den herrschenden Bedingungen selektiv und lang genug und in Summe optimal zu laufen, vor allem, weil das Gegenwindstück im Wald zu absolvieren war und auf dem freien Feld Rückenwind herrschte. Die leichte Schneeauflage und Temperaturen um den Gefrierpunkt bewirkten , dass sich der befürchtete Gatsch in Grenzen hielt - und immerhin fanden sich doch 49 Starter zum Hauptlauf ein.

Das Rennen stand im Zeichen des Comebacks von Alois REDL. Von der Sinnhaftigkeit des eigenen Tuns nicht ganz überzeugt, warf er sich dennoch ins Geschehen. ("I brauch wieder a Startnummer um....") und gewann klar vor Alex FRÜHWIRTH. Unangefochtener Dritter Wolfgang LACHMAYR, der der Cross-Landesmeisterschaft nun sehr optimistisch entgegenblickt. Dahinter Mario GERSTBAUER (ist die Meisterschaft ein Thema??), Vojta CABALA (genau, der mit dem roten Schopf) und Christian BRUCKNER (auch in Hirtenberg dabei).

Bei den Frauen war Andrea SCHIFFER mit deutlichem Vorsprung vor Eva - Maria RABL und Monika SILBERBAUER erfolgreich, bei den Jugendlichen Andi SILBERBAUER und Christina APPEL allein auf weiter Flur.

ERGEBNISSE 

Fotos vom Schwarzenauer Crosslauf gibts schon auf der Homepage von Kurt Lobenschuss

Weitere Fotos: www.lcwaldviertel.com/Fotos/Crosslauf_Schwazenau_2008/

 

Kommentare sind deaktiviert

Zur Werkzeugleiste springen