Strongman – "Light"

Andi KAINZ "gab" sich den Gatschenten - Crosslauf in Großmeiseldorf. Hier der Bericht des überlegenen Siegers:

Es war insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung. Nur die lange Wartezeit (Start war um 14 Uhr Siegerehrung um 19 Uhr) war sehr langweilig.
 
Es waren zwei Runden zu je 4 km zu laufen mit insgesamt ca 500 Hm.
Neben den natürlichen Hindernissen wie extrem steile Waldstücke gab es auch einige künstliche Hindernisse, wie zB. stapelweise Europaletten, Strohballen, Baumstämme, Autoreifen und natürlich das obligatorische "unter dem Maschendrahtzaun im Gatsch robben".
Gelaufen wurde "im" Wald, auf Wald/ Feldwegen ,über den Fussballplatz mit den Hindernissen und durch Weingärten.
Einige Stellen waren echt nur im Allrad passierbar!!
 
Der Überblick über die eigene Position gestaltete sich wegen des Blockstarts (10er Gruppen mit 2min. dazwischen) sehr schwer bis unmöglich, noch dazu hatte ich die Nummer 109 von 109.
 
Nach 43min kam ich gatschig und mit "leichten Abnützungserscheinungen" als sechster Läufer ins Ziel, was auch den ersten Platz mit vier min. Vorsprung vor dem zweitplatzierten Deutschen bedeutet hatte.
 
Mal was anderes was aber auf jeden Fall viel Spaß gemacht hat!!
 
 

1 Antwort

  1. Christian Kraus
    Gratulation dazu, habe eine Runde zugesehen und überhaupt keinen Überblick gehabt, nur sehr wenig bekannte Gesichter gesehen, großteils untrainierte Teilnehmer die zwecks Spaßfaktor am Start waren.

Zur Werkzeugleiste springen